„Das Minimalismus-Projekt“ von Christof Herrmann – Rezension

Das Minimalismus-Projekt von Chistof Herrmann

Du hast von Minimalismus gehört und fragst dich, ob mehr dahintersteckt als nur Ausmisten? Dann könnte dir „Das Minimalismus-Projekt“ von Christof Herrmann gefallen! In seinem neuen Ratgeber teilt Christof mit dir 52 Anregungen für weniger Haben und mehr Sein. Dabei geht es nicht nur um das naheliegende Ausmisten, sondern auch um Themen wie Achtsamkeit, Nachhaltigkeit, Freizeitgestaltung, finanzielle Freiheit und Bewegung.

Auch wenn du dich schon etwas mehr mit dem Thema Minimalismus befasst hast, wird Christof dich auf neue Ideen bringen und zum Reflektieren einladen. Du hast dich bisher zum Beispiel mehr auf Minimalismus und Nachhaltigkeit fokussiert? Dann nimmst du aus dem Buch vielleicht neue Ideen für mehr Minimalismus im digitalen Bereich mit. Wir wiederum fanden Christofs Anregungen für das Zusammenleben mit Nicht-Minimalisten total spannend.

„Das Minimalismus-Projekt“ in Kürze

Christof Herrmann - Autor von Das Minimalismus Projekt

Das Minimalismus-Projekt

  • Ratgeber mit 52 praktischen Anregungen
  • 240 Seiten
  • Am 02. September 2020 beim Verlag Gräfe und Unzer erschienen
  • Ab sofort überall erhältlich, wo es Bücher und eBooks gibt (z.B. bei Autorenwelt)

Der erste Eindruck

Man merkt dem Buch sofort an, dass sehr viel Herzblut in die Gestaltung geflossen ist. Der Hardcover Einband ist schön gestaltet und macht einen robusten Eindruck. Die Seiten fühlen sich sehr hochwertig und griffig an. Jedes Kapitel beginnt mit einem passenden Zitat, sodass man auf das Thema eingestimmt wird.

“Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug.”

Epikur

Schön sind auch die Symbole am Anfang jedes Kapitels. Die Symbole geben direkt einen Hinweis darauf, welche Vorteile dich erwarten, wenn du die Anregungen in deinem Leben umsetzt. So wirkt das Buch übersichtlich und strukturiert. Die farbigen Abbildungen und Infoboxen mit weiterführenden Inhalten runden das Buch sehr schön ab. „Das Minimalismus Projekt“ hinterlässt einen rundum hochwertigen Eindruck – egal ob als eBook oder Hardcover Buch.

Wie liest man das Buch am besten?

„Das Minimalismus-Projekt“ ist mehr eine Sammlung von Ideen als ein Arbeitsbuch, das du streng von vorne bis hinten durcharbeiten musst. Die Anregungen sind bewusst abwechslungsreich gestaltet und nicht nach Themen sortiert. Du könntest das Buch jede Woche an einer zufälligen Stelle aufschlagen und die Tipps in der Woche erst einmal ausprobieren bevor du weiterliest. Alternativ kannst du dich auch im ersten Kapitel mit den Vorteilen des Minimalismus vertraut machen und darüber reflektieren, welche positiven Veränderungen du dir wünschst. Dann kannst du die Kapitel mit den zugehörigen Symbolen zielorientierter ansteuern.

Wie hilfreich ist „Das Minimalismus-Projekt“?

Alle 52 Anregungen enthalten praktische Ideen, die du sofort umsetzen kannst. Du findest in jedem Kapitel klare Handlungsempfehlungen oder Reflektionsfragen, die dich zum Ausprobieren und Mitmachen einladen. Wenn du die vielseitigen Tipps ausprobiert hast, lernst du dadurch auch etwas über dich selbst. Welche Veränderungen sind dir besonders wichtig? Haben dir die Tipps für mehr Ordnung am besten gefallen oder haben dir die Ideen für mehr Lebenszeit besser geholfen? Haben dich die Kapitel zu mehr Nachhaltigkeit zum Nachdenken gebracht oder hast du dein Bedürfnis nach mehr Freiheit entdeckt?

In jedem Fall bringt dir das Buch die Vielfalt des Minimalismus näher. Am Ende des Buches findest du eine Liste mit weiterführenden Links und Büchern zum Thema. Wenn du einzelne Themen nach dem Lesen noch weiter vertiefen möchtest, haben wir für dich die besten deutschsprachigen Minimalismus Blogs und Minimalismus YouTube Kanäle zusammengestellt. 

Was uns besonders gut gefällt

Du wirst vielleicht selber schon das eine oder andere über Minimalismus gehört oder gelesen haben. Vielleicht ist dir auch aufgefallen, dass einer der häufigsten Einstiegspunkte das Ausmisten ist. Hier bringt Christof frischen Wind rein, denn er stellt dir erst die Frage, wer und wo du bist. Wenn du dich von Ballast befreien willst, ist es vielleicht eben nicht die Briefmarkensammlung oder das Kaffeeservice von Oma. Es mag dein Start in den Arbeitstag sein oder dein übervoller Terminkalender. Vielleicht auch die Erkenntnis, dass du gern mehr Zeit mit deiner Familie verbringen möchtest. 

Darüber hinaus bringt dir Christof auch Themen näher, die uns alle etwas angehen. Da wäre das Reduzieren von Plastikmüll oder das Auto auch mal stehen zu lassen. Das Minimalismus Projekt geht auf die Bedeutung von Genügsamkeit ein und wie du dein eigenes Wohlbefinden durch Eigenschaften steigern kannst, die du selber bereits mitbringst. Christof teilt hier seine Erfahrungen dazu, wie Bewegung unter freiem Himmel und eine gesündere Ernährung dein Wohlbefinden steigern und dabei noch die Umwelt entlasten.

Wir finden noch dazu, das Buch ist ein super Geschenk, auch für Menschen die bisher nicht wirklich mit dem Thema in Kontakt gekommen sind. Die einzelnen Anregungen bieten genug Vielfalt, um jedem eine Idee mitgeben zu können, wie der Alltag etwas erleichtert werden kann.

Unsere abschließenden Gedanken

Ein Adventskalender für das ganze Jahr

genugteam

Insgesamt zeichnet das Buch ein vielfältiges Bild vom Minimalismus. Hier wird klar: Minimalismus ist so viel mehr als bloßes Ausmisten oder kontrollierter Konsum. Letztendlich lautet die Botschaft, dass wirkliches Wohlbefinden etwas ist, was du selbst mitbringen kannst. Christof erinnert uns daran, dass wir uns dies in einer immer hektischer und lauter werdenden Welt oft nur zu wenig bewusst machen.

Der Mensch hinter „Das Minimalismus-Projekt“

Christof Herrmann
Christof Herrmann

Er betreibt den wohl bekanntesten und meist gelesenen Blog zu den Themen Minimalismus und Nachhaltigkeit in deutscher Sprache. Er teilt darüber hinaus auch seine Erfahrung in den Bereichen vegane Ernährung und Wandern. Wenn du mehr darüber erfahren willst, wie Christof mit dem Fahrrad seinem Job als Programmierer davongefahren ist, freut er sich sicher über deinen Besuch auf seiner Seite.

Teilen mit:

Ein Gedanke zu „„Das Minimalismus-Projekt“ von Christof Herrmann – Rezension

  1. Pingback: Meine Empfehlungen: Minimalismus-Tipps + Paarzeit + Fräulein Draußen + Grüne Banken + Chuck Prophet … – Einfach bewusst

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.